Zahnerhaltung & Füllungstherapie

Zähne ein Leben lang erhalten!

Zahndefekte beheben!
Zur Zahnerhaltung zählen wir alle therapeutischen und vorbeugenden Maßnahmen, die den Zahn in seiner Funktion und Form erhalten oder auch wiederherstellen. Ein wichtiger Teil davon ist die Füllungstherapie deren Ziel es ist, kariöse Zahnsubstanz oder andere Zahndefekte zu beheben.

Bei der Füllungstherapie wird zwischen starren und plastischen Materialien unterschieden.

Plastische Füllungen können direkt vom Zahnarzt in den Mund eingebracht werden und härten dann dort aus. Hierzu gehören zum Beispiel Zemente, Amalgam oder Kunststoffe. Zemente finden allerdings nur noch als provisorisches Füllungsmaterial Anwendung. Amalgam wird schon seit Jahrhunderten verwendet und ist in Deutschland die Kassenleistung.

Kunststoffe gehören zu den besten plastischen Materialien. Sie werden über Mehrschichttechnik (zahnfarben) und einen Klebeverbund in den Zahn eingebracht und sind somit sehr stabil und können auch bei relativ großen Defekten noch verwendet werden. Sie sind allerdings keine Kassenleistung und müssen privat in Rechnung gestellt werden.

Die starren Materialien werden außerhalb des Mundes verarbeitet. Dazu wird der Zahn vorbereitet und danach ein Abdruck genommen. Der Zahntechniker stellt dann auf dem Modell die Füllung her, die dann im Mund eingeklebt oder einzementiert wird. Man unterscheidet dabei zwischen Inlays und Onlays. Als Materialien eigenen sich hierfür Gold oder Keramik.

Verträgliche Materialien und erfahrene Zahntechniker bieten Gewähr für Bioverträglichkeit und dauerhafte Funktion.

 


Wir sind gerne für Sie da,
gute Beratung ist uns sehr wichtig.

Sie erreichen uns montags bis freitags während unserer Sprechzeiten.
Tel 0731 79530 oder per Mail: kontakt@zahnarztpraxis-peter.net

Weitere Kontaktdaten und unsere Sprechzeiten finden Sie hier …