Endodontie

Eine starke Methode für Ihre Zahnerhaltung!

Der Fachbegriff für Wurzelkanalbehandlung lautet Endodontie und bedeutet sinngemäß „das sich im Zahn Befindende“.

Ihr gesunder Zahn besteht aus einer sichtbaren Zahnkrone und einer oder mehreren Zahnwurzeln. Im Inneren befindet sich das Zahnmark, bestehend aus Nerven und Äderchen. Dieses kann sich z.B. aufgrund von Unfällen, Reizungen, einer bakteriellen Infektion usw. entzünden und sogar absterben. Diese Entzündung kann symptomlos ablaufen oder starke Zahnschmerzen verursachen.

Um einen so geschädigten Zahn zu erhalten, müssen alle Bakterien und infiziertes Nervengewebe aus dem Kanalsystem und allen Verästelungen entfernt werden, das Zahninnere muss desinfiziert werden und der dann verbleibende Hohlraum muss anschließend vollständig versiegelt werden.

Die Behandlung eines entzündeten Zahnes sollte schnellstmöglich erfolgen, da sich die Entzündung sonst bis in den Knochen ausbreiten kann, wodurch der Knochen aufgelöst wird.

Wurzelkanalbehandlungen erfordern sehr viel Zeit, Erfahrung, Sorgfalt und Fachkenntnis. Neue Methoden und Instrumente haben die Erfolgsaussicht dieser Behandlung steigen lassen.
So kann der Zahnarzt heute Zähne wirkungsvoll behandeln und erhalten anstatt sie zu entfernen.

Für einen Zahn, der ein unverzichtbarer Brückenpfeiler ist, kann dies entscheidend sein. Die Kosten für eine neue Brücke oder gar ein Implantat sind erheblich höher als die Kosten für eine schwierige aufwendige Wurzelkanalbehandlung.

Zahnerhaltung ist uns sehr wichtig!
Kommen Sie regelmäßig zum Vorsorgetermin.

 


Wir sind gerne für Sie da,
gute Beratung ist uns sehr wichtig.

Sie erreichen uns montags bis freitags während unserer Sprechzeiten.
Tel 0731 79530 oder per Mail: kontakt@zahnarztpraxis-peter.net

Weitere Kontaktdaten und unsere Sprechzeiten finden Sie hier …